Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/135492_33649/webseiten/wordpressmulti2016/wp-includes/kses.php on line 893

GMP Blog – Management-Psychologie

Know-How und Erfahrungen aus dem Bereich Human Resources

Stresskompetenz in drei Schritten – mit der Stressampel nach Gert Kaluza

In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie nachhaltig erfolgreich mit Stress umgehen.

Er wendet sich an alle, die bereit sind, ihr eigenes Stressverhalten zu reflektieren und an ihrem individuellen Umgang mit Stress zu arbeiten. Folgende Inhalte werden thematisiert:

  • Was ist Stress?
  • Welche Folgen hat Stress?
  • Wie entsteht Stress?
  • Die drei Säulen der Stressbewältigung

Wie belastet und belastbar sind unsere Top-Manager?

Der Schwächeanfall des BMW-Chefs Harald Krüger bei einer Präsentation auf der Automesse IAA wirft die Frage auf: Wie belastet und belastbar sind unsere Top-Manager? Der 49-jährige Vorstandschef des Autoherstellers war kurz nach Beginn seiner Rede auf der Bühne umgekippt. Anlässlich dieses Vorfalls hat gestern die renommierte MDR info Moderatorin Angela Tesch ein telefonisches Interview mit unserem Managing Partner Ralf Mayer geführt.

Das Interview mit dem Titel „Wie belastet und belastbar sind unsere TOP- Manager“ wurde am Mittwoch, 16. September ’15 um 18.18 Uhr gesendet. Der Stream kann unter folgendem Link gefunden werden: www.mdrinfo.de

Um den Beitrag zu finden, klicken Sie auf „Mittwoch 16.09.“ und wählen Sie „18 bis 21 Uhr“. Scrollen Sie anschließend nach unten, bis zu dem Beitrag „Wie belastet und belastbar sind Top-Manager? Nach dem Kollaps des BMW-Chefs Fragen an einen Berater von Angela Tesch (18.18 Uhr)“.


In 3 Schritten zu mehr Gelassenheit

Wer wünscht sich nicht einen gelasseneren Umgang mit Veränderungen, mit frustrierenden Ereignissen oder Rückschlägen? Vielleicht lässt Ihnen der Job zu wenig Zeit für das Privatleben, vielleicht glauben Sie, beruflich auf der Stelle zu treten oder erneute Veränderungen in Ihrer Organisation überfordern Sie? Diesen Situationen mit einer gewissen „psychischen Flexibilität“ zu entgegnen ist das Ziel von ACT, dem Akzeptanz- und Commitment Training.

Was verbirgt sich hinter „psychischer Flexibilität“?


Tipps gegen den Stress – Teil 1

Aus einer Belastung bzw. Anforderung heraus, für die man nicht die nötigen Ressourcen hat, um sie zu bewältigen, entwickelt sich Stress. Die Ursachen können dabei vielfältig sein, wie z.B. der mangelnden Konfliktbewältigung. Um langfristige physische und psychische Stressfolgen zu vermeiden ist es wichtig, sich seine individuellen Stressverursacher vor Augen zu führen und daran etwas zu ändern.

In unserer folgenden, zweiteiligen Serie wollen wir Ihnen verschiedene Tipps vorstellen, damit Sie Belastungen und Anforderungen besser bewältigen können. Optimalerweise helfen Ihnen diese Tipps, es gar nicht zu einer Belastung kommen zu lassen.

In Teil 1 unserer Serie erhalten Sie nun die ersten 15 Tipps gegen Stress.