GMP Blog – Management-Psychologie

Know-How und Erfahrungen aus dem Bereich Human Resources

Allein auf weiter Flur? – Wie Sie sich als interner Change Manager im Labyrinth der unterschiedlichen Erwartungen gut positionieren

Dieser Artikel thematisiert die Herausforderungen, die Change-Prozesse im Unternehmen für den internen Change Manager mit sich bringen:

  • Welchen Erwartungen müssen interne Change Manager gerecht werden?
  • Wie können sie mit diesen Anforderungen umgehen?

Wenn Sie selbst in Ihrem Unternehmensalltag mit den vielfältigen Erwartungen und Anforderungen im Kontext Change konfrontiert sind, könnte dieser Beitrag für Sie hilfreich sein.


Kreative Lösungsfindung und Stressreduzierung durch das neue Coaching-Format Coach2go

Der Fokus in diesem Artikel liegt auf den Chancen von Coaching in Bewegung für Fach- und Führungskräfte.

  • Weshalb und wann ist die Ergänzung von Coach2go zu klassischen Coaching Sitzungen sinnvoll?
  • Welchen Einfluss hat Coaching in Bewegung auf Stress?
  • Welchen Beitrag leistet Coach2go insbesondere zur kreativen Lösungsfindung?

Dieser Artikel ist interessant für alle, die mehr über die körperlichen und psychologischen Hintergründe von Coaching in Bewegung – kurz: Coach2go – wissen möchten.


Komplexitätsmanagement als Führungsaufgabe psychologisch betrachtet

Dieser Artikel informiert Sie über Schlüsselkompetenzen von Führungskräften im Kontext von Komplexitätsmanagement. Wenn Sie eine Qualifizierung für Führungskräfte zum „Umgang mit Komplexität“ aufbauen oder optimieren wollen, ist der Beitrag für Sie besonders interessant.


Gesundheits- und Stressmanagement (Teil 2)

Das Thema Burnout ist aktuell in Öffentlichkeit und Medienlandschaft präsent wie selten zuvor. Personen des öffentlichen Lebens, wie Spitzensportler und Politiker, bekennen, unter extremen Erschöpfungszuständen zu leiden und auch in Unternehmen rückt das Thema durch eine erhöhte Anzahl an psychisch bedingten Krankheitsfällen in den Mittelpunkt. In unserem letzten Beitrag konnten Sie bereits lesen, wie man selbst Warnsignale frühzeitig erkennen kann und welche Möglichkeiten es gibt, Burnout vorzubeugen. Auf eine der Hauptursachen von Burnout haben Betroffene selbst allerdings so gut wie keinen Einfluss: Berufliche Anforderungen und Bedingungen der Arbeitsumgebung. Hier sind Unternehmen gefragt, ihre Mitarbeiter vor den Gefahren eines Burnouts zu schützen. Doch welche Faktoren sind für Arbeitnehmer wirklich belastend und was können Unternehmen konkret tun?


Gesundheits- und Stressmanagement (Teil 1)

Jetzt im Oktober wird es langsam wieder ungemütlich kalt und grau. Das Jahr neigt sich dem Ende, der Jahresabschluss wartet. Für viele ist dies eine stressige Zeit, privat wie auch beruflich. Eines führt zum anderen und plötzlich macht sich der Stress nicht nur mental, sondern auch körperlich bemerkbar: Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Kopf- oder Rückenschmerzen gehören für viele zum Alltag. Doch wo sind hier die Grenzen zur Gesundheitsgefährdung? Ab wann sollte ich einlenken und stehe ich möglicherweise sogar vor einem Burnout?